Arrangement: Vorlage und Beispiel-Varianten

Als Vorlage wähle ich die ersten Takte des Refrains von Bye Bye Blackbird.

Variante 1
niveauvolles Arrangement im Stilbereich Jazz/Latin | Besetzung: Trompete, Tenorsaxophon, Piano, Bass, Drums (Profis/fortgeschrittene Amateure)

Erster Schritt: Reharmonisation
Um das Ergebnis interessant klingen zu lassen, verändere ich an bestimmten Stellen die ursprüngliche Akkordstruktur.
Bei diesem Beispiel arbeite ich zunächst mit Linien:
Hauptlinie: Melodie
Basslinie, beginnend auf der 6. Stufe der Tonleiter chromatisch abwärts, am Ende auflösend
zusätzliche Linie zwischen Melodie und Bass
Wenn ich vom bisherigen Ergebnis überzeugt bin, versehe ich das Ganze mit Füllnoten und (optional) Akkordsymbolen.

Zweiter Schritt: Stil
Nun heißt es, den bisherigen Errungenschaften Leben einzuhauchen, z.B. durch Melodie-Variation, leichter Improvisation und rhythmisch angepasster Begleitung.

Dritter Schritt: Arrangement für die gedachte Besetzung, Stil: Bossa Nova (spielbar auch als Swing)

Info Bei den folgenden Varianten wird nur deren Ergebnis dargestellt.

Variante 2
Streichquartett, Stil: Swing

Variante 3
absoluter Gegensatz zu den bisherigen Varianten: punkige Polka mit „Spassfaktor“ für Bläserformation und Publikum in „Feierlaune“


YouTube Playlist:
Arrangement: Vorlage und Beispiel-Varianten

Vieles ist möglich. Sprechen Sie mich an.

Seite nach oben

Menue
Home | musikalische Vita | Arrangeur | Komponist | Notenschreiber | Audio-Beispiele | AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Feedbacks | Tipps/Empfehlungen | Noten-Editionen | Videos



Arrangeur

Ich schreibe Arrangements in vielen Musikrichtungen und Stilen.
Mit harmonischen Finessen wie Reharmonisation, Modulation und Rückung, Groove-Entwicklung oder neu komponierten Elementen kann das Ergebnis meiner Arbeit durchaus interessant klingen.

Sie können bei mir gern ein Arrangement bestellen, das auf Ihre Wünsche und Vorgaben abgestimmt ist. Bitte senden Sie mir dafür nach Möglichkeit Vorlagen wie Noten und/oder Audiodateien, unter Umständen auch Links zu Musikvideos (z.B. YouTube),

und informieren mich über Details wie
gewünschte Tonart,
gewünschter Stil,
Besetzung und Können der Musiker/Sänger,
Publikum und dessen Hörgewohnheiten,
spontane Idee zum Gesamtablauf,
einfach alles, was Ihnen wichtig erscheint.

Wenn wir uns in allen Dingen einig sind, beginnt meine eigentliche Arbeit.

Arrangement: Vorlage und Beispiel-Varianten

Artikel zu „Arrangeur“ und „Arrangement“

Arrangeur

In den Zeiten, als Musik noch nicht zu 90% am Computer geschaffen wurde, war der Arrangeur ein hoch angesehener Spezialist. Heutzutage ist der Arrangeur oft Komponist, Musiker und Produzent in einer Person, ‚sampelt’ am Rechner seine Werke, ohne je ein Notenblatt auszudrucken.
Nach wie vor gefragt sind gute Arrangeure z.B. in Bigbands, der Filmmusik und im Musicalbereich. Wenn auch die Übergänge zwischen Komponisten, Musikern und Produzenten fließend sind, so gibt es doch einige spezifische Merkmale für die Arbeit des Arrangeurs.
Nicht jeder Komponist hat die Zeit oder auch das Know-how sein Werk für ein großes Orchester auszunotieren. Hier ist die Kompetenz des Arrangeurs gefragt

Quelle: medienwiki.org – abgerufen am 16.10.2019

Arrangement

Arrangement im traditionellen Sinne ist eine Bearbeitung eines Musikwerks, mit der das Original an einen bestimmten Zweck angepasst wird.
Die Art der Bearbeitung kann sehr unterschiedlich sein:
Der Ablauf des Originals kann erhalten bleiben (z.B. beim Umschreiben einer Komposition für eine andere Besetzung); oder die Teile des Originals, manchmal sogar verschiedene Originalkompositionen, werden zu einem neuen Ablauf zusammengestellt und ggf. mit hinzukomponierten Überleitungen verbunden, wie bei Suiten (Potpourris, Medleys) über beliebte Melodien aus Musicals.

Quelle: lernhelfer.de – abgerufen am 16.10.2019

Seite nach oben

Menue
Home | musikalische Vita | Arrangeur | Komponist | Notenschreiber | Audio-Beispiele | AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Feedbacks | Tipps/Empfehlungen | Noten-Editionen | Videos